Trebes  Raumausstattung

Auf der Heimtextil 2015 in Frankfurt am Main haben wir nicht nur die neuesten Trends bei Gardinen- und Polsterstoffen, Tapeten und Wandgestaltung aufgespürt. Auch die Farbtrends für ihre vier Wände sind uns über den Weg gelaufen. Diese wollen wir ihnen natürlich nicht vorenthalten und haben sie in einem exklusiven Farbtrend-Ratgeber für sie zusammengefasst.

Das neue Jahr wird bunt. Unter diesem Leitsatz könnte man die Farbpalette der Trends für 2015 zusammenfassen. Vier neue Farbpaletten haben sich dabei herauskristallisiert. Die Paletten „Kräftige Farben“ und „Abgemilderte Töne“ dominieren den Trend dieses Jahr. Begleitet werden sie durch Grüntöne, die das Grau des letzten Jahres ersetzen, und durch „Metallische und mineralische Naturtöne“, die mit einer fantastischen Patina veredelt werden.

Legen wir also los und sehen uns die frischen Farbpaletten des neuen Jahres Stück für Stück an:

Kräftige Farben

Rot, Pink, Violett, Hellgelb, Ocker und ein Beige-Grau dominieren das Bild. Als Kontrast kommt dieses Jahr verstärkt ein helles Türkis zum Einsatz. Doch keine Angst, die „Kräftigen Farben“ orientieren sich nicht am Neon der 80er Jahre, sondern vielmehr an gedecktere Töne aus den 90ern.

Kombinieren darf man die kräftigen Farbtöne dieses Jahr gerne mit Schwarz, Weiß, Grau oder Braun. Dadurch entwickelt der Innenraum eine warme Ausstrahlung und ein luxoriöses Ambiente. In Verbindung mit der neuen Farbpalette der abgemilderten Töne und den metallisch-mineralischen Naturtönen eröffnet sich eine Vielfalt an frischer Akzente und Kombinationsmöglichkeiten.

 

Hier finden sich Beige-Grau, Ocker und Mineralblau wieder.

Hier finden sich Beige-Grau, Ocker und Mineralblau wieder.

Abgemilderte Töne

Eine dieser Kombinationsmöglichkeiten findet sich bei den abgemilderten Tönen. Selten wurde ihr mehr Experimentierfreudigkeit gezeigt. Pudrige, pastellige und gebrochene Farbnuancen ergänzen die kräftigen Töne. Hier finden sich vom hellen Senfgelb, über Hellblau, Graugrün, Lachsorange, bis hin zu dunkles Khaki, Beige und Kastanienbraun eine facettenreiche Farbpalette. Stoffe wie Baumwolle, Leinen und Wildleder können das Gesamtbild abrunden.

 

Den Akzenten durch abgemilderte Töne sind keine Grenzen gesetzt.

Den Akzenten durch abgemilderte Töne sind keine Grenzen gesetzt.

Das neue Grau heißt Grün

Als Begleitung zu Grau war Grün bereits 2014 in den Farbtrends aufgeführt. 2015 dominiert nun das Grün etwas mehr und bekommt eine eigene Gruppe mit Grautönen in der Mischung. Dill, Seegras, Nebelgrün, Kräutergrün, Süßgras und Limette heißen hier die Highlights. Als Kontraste lassen sich ein kühler und dunkler Rotton aber auch ein helles Mineralblau perfekt ergänzen.

 

Hier harmonieren Mineralblau, Rot und Kräutergrün.

Hier harmonieren Mineralblau, Rot und Kräutergrün.

Metallische und mineralische Naturtöne

Bei metallischen Tönen sind glänzend und matt die Stichworte für 2015. Im vergangenen Jahr zählten noch Kupfer, angelaufene Bronze, Silber und Gold zu den Trendfarben. Mit Patina werden die Metalltöne nun in Farben umgesetzt. Hier offenbaren sich ein Graubeige für Gold, Tannenzapfenbraun ersetzt Bronze und Stein oder Grauoliv symbolisieren ein angelaufenes Silber. Im Idealfall kann man mit dem Hautton Nude oder einem tiefdunklem Tannengrün das Gesamtbild abrunden. Aber auch Ozeanblau und Hellgrün treffen sie bei den Naturtönen wieder an.

 

Unser Lieferant Kobe demonstriert die Vielfalt der metallischen und mineralischen Töne.

Unser Lieferant Kobe demonstriert die Vielfalt der metallischen und mineralischen Töne.

Haben wir ihr Interesse etwa schon geweckt? Bei uns finden sie eine große Auswahl an Mustern und Farbpaletten zu den Trends 2015. Lassen sie sich inspirieren, dieses Jahr lohnt es sich dank den spannenden Kombinationen wieder neue Farbe in ihre vier Wände zu bringen.

Titelbild: md house

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr über den Autor Alle Beiträge anzeigen

Lenz Nölkel

Das Internet ist ein großer Spielplatz und bietet viel Platz, um es sich gemütlich zu machen. Für gewöhnlich würden sie Artikel von mir auf Technologie-lastigen Seiten wie übergizmo.de oder Cancom.info lesen. Doch nachdem das Internet eben so viele Möglichkeiten bietet und ich es mir auch zu Hause gerne gemütlich mache, will ich meine Erfahrungen und Tipps auch hier mit ihnen teilen.

Leave a Reply

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte füllen Sie alle benötigten Felder aus.